Libro “Il monumento del regime”

  1. Startseite
  2. Bücher
  3. Libro “Il monumento del regime”
10,00
Artikelnummer: stf-bu-008

Das Denkmal für den Faschismus in Bozen, auch „Siegesdenkmal“ genannt, sorgt seit der Grundsteinlegung im Jahre 1926 für Unfrieden. Mit diesem Buch von Nerio de Carlo und Hartmuth Staffler werden die Leserinnen und Leser über Geschichte und Bedeutung dieses Schandmals informiert. Dies ist um so wichtiger, als gerade in jüngster Zeit von verschiedener Seite versucht wird, dieses einzigartige Symbol faschistischen Identitätsraubes und Sprachimperialismus als Kulturdenkmal anzupreisen und so die damit zusammenhängenden Verbrechen zu verharmlosen und zu einer Normalität  umzuwandeln.

Nerio de Carlo, ein Mitteleuropäer und Schriftsteller italienischer Muttersprache, enttarnt auf sehr geistreiche Art und Weise die Botschaft dieses Denkmals. Hartmuth Staffler, ein Tiroler und Journalist deutscher Muttersprache, führt  anschaulich in die Entstehungsgeschichte ein.

Il monumento del regime

Das Denkmal für den Faschismus in Bozen, auch „Siegesdenkmal“ genannt, sorgt seit der Grundsteinlegung im Jahre 1926 für Unfrieden. Mit diesem Buch von Nerio de Carlo und Hartmuth Staffler werden die Leserinnen und Leser über Geschichte und Bedeutung dieses Schandmals informiert. Dies ist um so wichtiger, als gerade in jüngster Zeit von verschiedener Seite versucht wird, dieses einzigartige Symbol faschistischen Identitätsraubes und Sprachimperialismus als Kulturdenkmal anzupreisen und so die damit zusammenhängenden Verbrechen zu verharmlosen und zu einer Normalität  umzuwandeln.

Nerio de Carlo, ein Mitteleuropäer und Schriftsteller italienischer Muttersprache, enttarnt auf sehr geistreiche Art und Weise die Botschaft dieses Denkmals. Hartmuth Staffler, ein Tiroler und Journalist deutscher Muttersprache, führt  anschaulich in die Entstehungsgeschichte ein.

Das Buch wird in italienischer Fassung angeboten, weil gerade auch die italienische Bevölkerung über die wahren Hintergründe dieses Protzbaus bis heute nicht oder sehr unzulänglich aufgeklärt werden. Es sind Aussagen einiger auch in Südtirol bekannter Persönlichkeiten wiedergegeben und  zahlreiche Bilder enthalten. Mit Genehmigung der Verfasser bzw. entsprechenden Verlagshäuser werden auch Zeitungsberichte wiedergegeben, von denen wir glauben, dass sie einer breiteren und heute jungen Leserschaft in Erinnerung gerufen bzw. vermittelt werden sollten.

Das könnte dir auch gefallen…